Ursprungszeugnis-Barometer für das Russlandgeschäft

Information: IHK-Düsseldorf

  • 02.05.2020

Mit Beginn der Krise waren die Exporte auf 70 Prozent gesunken, seit Mitte April ist jedoch ein Aufwärtstrend zu erkennen, momentan beobachten wir wiederum einen leichten Rückgang.

Diese Entwicklung zeigt sich auch in der Beratungsstatistik des RKD: wurden im Zeitraum März-Mai noch zahlreiche krisenbezogene Anfragen von Unternehmen verzeichnet – wie etwa zum Thema „Höhere Gewalt“ – machen nunmehr Anfragen zum Export, Vertrieb sowie zur Produktzertifizierung wieder den größten Anteil aus.

In Ergänzung zur Außenwirtschaftsberatung begleitet das RKD Unternehmen im Russlandgeschäft mit Webinaren, die auch im Nachhinein zur Verfügung stehen:

Einstieg in den russischen E-Commerce-Markt
Coronavirus-Schutzmaßnahmen in Russland
Zoll, Zertifizierung und Montagedienstleistungen aktuell

Inwieweit die derzeitige Entwicklung einen nachhaltigen Erholungskurs einläutet, ist jedoch noch nicht absehbar, da Unternehmen insbesondere Altaufträge abarbeiten, neue Bestellungen jedoch nicht bzw. nur vereinzelt eingehen.

Ursprungszeugnisse sind eine Art „Reisepass“ für Waren beim Export nach Russland und können als ein erster Indikator für die Exportentwicklung im Bezirk der IHK Düsseldorf dienen.